10 Gebote der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

31.08.2011

1.Meta Tags. Meta Tags sind die Grundinformationen, welche den Suchmaschinen das wesentliche Ihrer Seite übermittelt. Die Meta Tags beinhalten den “title tag, keywords tag, description tag and robots tag” auf allen Seiten. Vermeiden Sie doppelte Meta Tags.

2.Sitemap. Die Site Map informiert die Suchmaschinen über alle Inhalte Ihrer Website und „bittet“ diese, sie permanent zu crawlen (lesen).  Je beständiger Sie den Content (Inhalt) Ihrer Seite aktualisieren, um so öfter werden Suchmaschinen Ihre Seite besuchen.

3.Erstellen Sie die Navigation in HTML. Suchmaschinen mögen HTML. Legen Sie daher die Navigation Ihrer Seite stets in HTML an.

4.Definieren Sie alle Bilder mit ALT Text. Suchmaschinen lesen auch Ihre Bildelemente. Definieren Sie die daher mit ALT Text und benennen Sie diese mit klaren Keywords.

5.Flash ist out. Flash verzögert die Ladezeit Ihrer Website. Vermeiden Sie daher möglichst flash-Elemente.

6.Korrekter Website Code. Die Crawler der Suchmaschinen lesen stets den Code einer Site. Benutzen Sie einen W3C Validator, um Ihre Seite vor dem Start zu prüfen.

7.Keyworddichte. Eine Suchmaschine crawlt Ihre Website hinsichtlich spezifischer Keywords. Idealerweise ist eine Keyworddichte von 5% im Verhältnis zum Gesamtcontent einer Website. Verwenden Sie auch äquivalente Keywords.

8.Eintrag in Suchmaschinen. Melden Sie die URL ihrer Website an Verzeichnisse wie Google, Yahoo, Bing, DMOZ u.s.w.

9.Backlinks. Backlinks sind grundsätzlich gut. Allerdings verlieren sie im Zuge der veränderten Richtlinen von google & co. immer mehr an Bedeutung. Wichtig sind vor allem qualitativ hochwertige Backlinks. Vermeiden Sie auf jeden Fall den Kauf von Backlinks bei Linkfarmen und ähnlichem. Dies wird inzwischen erkannt und negativ bewertet.

10.SEO ist beständige Weiterentwicklung. Bauen Sie Ihre Seite klar strukturiert auf. Beachten Sie die SEO-Grundlagen von google und co. Bearbeiten Sie beständig den Content Ihrer Website. Interagieren Sie mit Ihren Usern über E-Mail Newsletter und ähnlichem. Es braucht Zeit und Geduld, aber es lohnt sich.

TLS Proxy

Anbindung eines kundeneigenen Mailservers mit Zustellung per SMTP mit einer oder mehren dynamischen IP Adressen.

Leistungsmerkmale im Detail:


Mit dem TLS-Proxy ist es möglich, über diverse der unten genannten
Internetanbindungen eine stabile und sichere Anbindung eines
kundeneigenen Mailservers (LotusNotes, Exchange, Tobit David) zu realisieren.
Es werden keine externen Dienstleister wie DynDNS etc benötigt.

* DSL mit dynamischer IP Adresse
* Breitbandkabel mit Modem (Kabel Deutschland etc)
* LTE / UMTS -Router bzw Stick (auch als Backup einsetzbar)
* WLAN und WIMAX mit dynamischer IP Adresse
       
Die TLS Verbindung zum TLS-Proxy (Datencenter Dresden bzw. Frankfurt) wird vom
Kundensystem aufgebaut. Daher ist keine Öffnung von Ports an der Kundenfirewall notwendig. Die Punkt-zu-Punkt-Verbindung wird durch eine Firewall vor Angriffen von Innen und Aussen abgesichert. Die TLS Verbindung ist durch einen 2048 bit Schlüssel geschützt. Der TLS-Proxy ist als hochverfügbar (HA-Cluster) aufgebaut.

Für Detailfragen, Preise und Konfiguration steht IT Heinrich Dresden gern telefonisch oder per eMail zur Verfügung.

 

 

 
IT Heinrich

Lingnerallee 3
01069 Dresden
Tel :     +49-351-8108036
Fax:     +49-351-8108037
Hotline: +49-700-24242410

Rueckruf anfordern