Chrome 68 macht HTTPS zum Webseiten-Standard

Der Schock wird bei vielen Kunden und Seitenbetreibern am 23. Juli 2018 groß sein: Webseiten, die nicht mit Hilfe eines SSL-Zertifikats verschlüsselt sind, werden in der neuesten Version des Browsers Google Chrome (ab Version 68) als unsicher gekennzeichnet.

In Deutschland nutzt jeder zweite Internet-User Google Chrome – weltweit sogar über 79 Prozent. Seitenbesucher erhalten nun einen abschreckenden Hinweis, die die Sicherheit der Seite anprangert, wenn diese nicht HTTPS-verschlüsselt ist. Die Folgen können Trafficverluste, erhöhte Absprungraten und Umsatzeinbußen sein.

 

Für Rückfragen bitte Email an support@it-heinrich.de  oder unsere Kontaktformular.